Skip to content

John Piper zur Aufgabe der christlichen Gemeinde in der Flüchtlingskrise

8. Februar 2017

Ein Auszug einer Rede von John Piper, welche die Aufgabe der christlichen Gemeinde in der internationalen Flüchtlichskrise thematisiert:

„Wenn es sich so ergibt, dass die US-Regierung sich auf eine Flüchtlingspolitik festlegt, welche auf Angst und Abgebrühtheit gegenüber den schutzlosesten Menschen basiert, dann ist die evangeliumsgläubige Gemeinde in Amerika nicht dazu beschränkt diese Sichtweise oder diese Ängste anzunehmen oder durch diese Politik begrenzt zu sein. Wir marschieren zu einer anderen Trommel. Wir haben einen anderen König. Unsere Staatsbürgerschaft ist von einem anderen Ort.

Und als Antwort sollten wir der Welt durch unsere Handlungen sagen: Wenn unsere Regierung euch fürchtet und ausschließt, dann kommen wir zu euch. Wir werden unsere Langzeitverpflichtung erhöhen, um einen stetigen Strom von Missionaren und Hilfskräften aus Amerika zu senden und zu unterstützen, welche die beste Botschaft der Welt mit sich tragen und welche sich um jegliche Form von Leiden sorgen, besonders ewiges Leiden. Auf diese Weise zeigen wir, dass wir nicht von Angst und Herzenhärte regiert sind, sondern von Jesus Christus, der ein Diener auf seinen eigenen Tod hin wurde, damit alle Völker dieser Welt Gott verherrlichen für seine Barmherzigkeit.“

Der Video:

Die ganze Predigt auf Englisch ist hier zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: