Skip to content

Wie sollen wir Martin Luther als „Mutbürger“ nachahmen?

17. Januar 2017

Wir feiern gerade das Lutherjahr. Dies gibt vielen Autoren und Redener Anlaß Luther als sogenannten „Mutbürger“ darzustellen, der sich lediglich für diverse politische, gesellschaftliche und soziale Zwecke einsetzte. Doch dies ist wirklich eine zweckentfremdende und verzerrende Reduktion, welche Luther deutlich „unter Wert“ verkauft und ihm letztlich nicht gerecht wird. Deutlich treffender beschrieb zuletzt Mike Ovey die eigentliche Größe Luthers mit den folgenden Worten:

„Die Größe Luthers bestand nicht nur darin, dass er eine entschlossener Mann war, der für das gestanden ist, an was er glaubte – das ist schwer genug. Mehr als das, er stand entschlossen für das richtige Evangelium, nicht für das falsche – und das ist noch schwerer. Wenn wir wirklich Luthers Mut neu hervorbringen wollen, fangen wir vielleicht am besten damit an, seinem Evangelium neu zuzustimmen und damit aufzuhören, billigen Fälschungen … davon zu glauben.“

Zitiert aus: M. Ovey, ‚Here we stand?‘ in: Oak Hill College, Commentary Winter 2016/17, 26-8, 28. (Link: hier)

Deutlich mehr als ein „gewöhnliches Postskriptum“ (PS): Eine praktische Inspiration zur Nachahmung dieser Form von Mutbürgertum ist auch das Leben von Mike Ovey (* 1958, † 2017) selbst. Ovey war auch so ein „Mutbürger“ wie einst Luther, welcher wusste, dass er ohne Christus letzlich nichts ist, und durch die lebensverändernde Kraft der Botschaft von Jesus Christus dieser Welt ein bleibendes und nachahmenswertes Erbe hinterließ.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: