Skip to content

Menschenhandel: ein Übel, was zum Himmel schreit

1. Dezember 2016

Die Zeiten in denen sich am meisten Menschen in Sklaverei befanden, waren nicht die Zeiten der afrikanischen Sklaven in Europa und den USA vor mehreren Jahrhunderten. Entgegen unserer Intuition, leben wir heute in der Zeit, in der es auf dieser Welt am meisten Sklaven gibt. Besonders schlimm ist, dass viele von ihnen Sex-Sklaven sind. Nach konservativen Schätzungen sind es ca. 20 Millionen Menschen. Man nennt diesen Zustand häufig nur „Menschenhandel“ oder „human trafficking“, aber dahinter steckt weit mehr, wie die folgenden Artikel zeigen. All das zeigt, wie sehr unsere Welt einen wiederkehrenden Richter braucht!

https://www.thegospelcoalition.org/article/9-things-you-should-know-about-human-trafficking

https://www.thegospelcoalition.org/article/9-things-you-need-to-know-about-backpage.com-and-sex-trafficking

https://www.thegospelcoalition.org/article/finding-hope-in-the-fight-against-human-trafficking

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: